Aktuelle Bücher im Ellert & Richter Verlag

(Cover)Matthias Gretzschel
Auf den Spuren von Martin Luther

Die Lutherstätten von A bis Z


Die Wirkungen des Wittenberger Reformators Martin Luther waren universal. Die meiste Zeit verbrachte er in Kursachsen, das durch ihn zum „Mutterland der Reformation“ wurde. Der Theologe und Journalist Matthias Gretzschel nähert sich dem Phänomen Luther, indem er dessen Schicksal anhand der einzelnen Lebensstationen nachzeichnet.
Der ausführliche Anhang enthält wichtige Informationen zu den Wirkungsstätten des Reformators, informiert über deren Geschichte und die reformatorischen Hintergründe und stellt die wichtigsten Museen und Gebäude vor.
(Cover)Martin Treu
Am Anfang war das Wort
Martin Luther und die Reformation in Europa

Von Wittenberg nach Europa


1517 veröffentlichte ein Wittenberger Professor
95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses. Daraus entstand eine Bewegung, die weder Martin Luther noch irgendein anderer voraussehen konnte: die Reformation. Eine umstürzende Veränderung weit über die Grenzen der Kirche hinaus. In Sachsen zuerst, dann in weiten Teilen Deutschlands und schließlich in ganz Europa veränderten sich Kirche und Kultur, Staat und Gesellschaft.
Wie und wo das geschah, erzählt der Autor auf knappem Raum in leicht verständlicher Sprache.
(Cover)Verlag Ellert & Richter
Martin Luther
Kalender 2017

2017 - 500 Jahre Reformation


500 Jahre Reformation. Dem Phänomen des großen Theologen Martin Luther nähert sich dieser Kalender mit vielen Dokumenten zu den dramatischen Ereignissen in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts, mit dem Nachzeichnen einzelner Lebensstationen sowie Informationen zu den Lutherstätten in Deutschland.
(Cover)Klaus Püschel,
Bettina Mittelacher
Tote schweigen nicht
Faszinierende Fälle aus der Rechtsmedizin. Ein Krimi-Sachbuch

Von den Toten für die Lebenden lernen


Eben noch war der Tod eines Menschen rätselhaft, die Wahrheit verborgen. Rechtsmediziner legen sie frei. Man könnte auch sagen: Sie legen die Finger in die Wunde, im wahrsten Sinne des Wortes. Als Detektive in Weiß tragen sie entscheidend dazu bei, ein Verbrechen aufzuklären und den Täter seiner gerechten Strafe zuzuführen. „Von den Toten lernen für die Lebenden“ ist das Credo der Rechtsmedizin.
Das Buch erzählt, wie ein böser Samariter fünf Seniorinnen binnen zehn Tagen tötet, von Müttern, die ihre Kinder absichtlich todkrank machen und von Klaus Störtebeker.
(Cover)Ekkehard Klatt,
Siegfried Layda
Faszination Sylt

Die einzigartige Insel


Zweifellos ist Sylt die schönste und eigenartigste Insel Deutschlands. Das macht schon ihre besondere Form aus, schmal und lang liegt sie im Meer, mit einem kleinen Haken Richtung Osten. Sylt kann euphorisierend wie Champagner wirken, ein Hochgefühl vermitteln, das auf dem indenburgdamm beginnt und uns nicht mehr loslässt, solange wir uns auf der Insel aufhalten. Vom Zusammenklang der Natur, Tradition und pulsierendem Badeleben erzählen die Autoren Ekkehard Klatt, Ernst Penzoldt, Gerog Quedens, Fritz J. Raddatz, Hartmut Schiller und Carsten Stick. Der Fotograf Siegfried Layda kehrt – magisch vom besonderen Licht der Insel angezogen – immer wieder hierher zurück. Das Ergebnis zeigt die Faszination dieser Insel.